Like us on Facebook

Mit dem Rad über den Himalaya und Besteigung des Stok Kangri 6.153m

Kombireise: Radfahren und Bergsteigen – für den ambitionierten Sportler.


Begib dich mit Extremradsportler Jacob Zurl auf die faszinierende Reise über den Himalaya. Auf dich wartet ein perfekt organisiertes 21-tägiges Abenteuer bei dem du von Manali nach Leh über das höchste Gebirge der Welt radelst. Dabei überquerst du die höchstbefahrbaren Pässe der Welt, wirst Zeuge unglaublicher Naturgewalten und erfährst die Höhe hautnah. Perfekt akklimatisiert wartet anschließend die Besteigung des Stok Kangri 6.153m auf dich.


 

Die Kombination aus der Besteigung des Stok Kangri 6.153m und der MTB-Tour auf dem Manali-Leh Highway bietet die optimale Kombination für den ambitionierten Sportler. Auf der neuntägigen MTB-Tour wird der Tour-Teilnehmer optimal auf die Besteigung des 6.000er vorbereitet. Die Zielgruppe dieser Kombination aus Rad- und Trekking-Reise sind Hobbyradsportler mit einem jährlichen Trainingspensum von zumindest 5.000 km. Die täglichen Tagesetappen betragen zwischen 30 und 80 km bei durchschnittlich ca. 500 - 1700 Hm mit einer ungefähren Fahrzeit von 3 bis 5 Stunden. Möchte ein Teilnehmer einmal eine Radpause einlegen, so besteht die Möglichkeit in ein Betreuerfahrzeug einzusteigen. Neben dem sportlichen Ereignis erlebst du die örtliche Kultur in Kaschmir und deren Sehenswürdigkeiten, die wir ebenfalls besuchen werden. Die Reise beinhaltet 11 Radtage und vier Trekkingtage. Die Tage dazwischen werden zur Erholung und zum Sightseeing genutzt. Jacob Zurl kennt sich in dieser Region bestens aus, ist als Reiseleiter stets verfügbar und weiß über die kulturellen Highlights bestens Bescheid.

 

 

Detailprogram:

1.Tag:

Wien od. München / Delhi

Flug ab Wien oder München nach Delhi. Transfer zum Hotel in Delhi.

2.Tag:

Delhi / Manali

Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit dem Shatabdi Zug (mit Klimaanlage und Pullmannsitze) nach Chandigarth. Abfahrt um 07.00 Uhr in Delhi, Ankunft in Chandigarth um ca. 10.30 Uhr. Danach Transfer mit Kleinbus nach Manali. Fahrtdauer ca. 7 Stunden. Übernachtung im Hotel in Manali.

3.Tag:

Manali

Akklimatisierung in und um Manali. Wir machen Ausflüge mit dem MTB u.a. zu den heißen Quellen von Vashisht und besichtigen Manali. Übernachtung im Hotel in Manali.

04. bis 11.Tag:

Manali / Leh

MTB Tour von Manali nach Leh (8Tage). Wir überqueren u.a. die Pässe Rothang La (3980m), Baralacha La (4980m), Lachulung La (5065m) und Taglang La (5350m).

12.Tag:

Leh

Rasttag in Leh. Besichtigung der nahegelegenen Sehenswürdigkeiten: die Tempel von Hemis, die Felsenkloster von Thikse und Chemre sowie die Dörfer Matho und Stok. Übernachtung in Leh.

13.Tag:

Leh /
Khardung La

Exkursion mit dem MTB zum höchstbefahrbaren Pass der Welt. Wir erklimmen die 42 km zum Pass Khardung La mit 5359m und kehren auf derselben Strecke zurück. Hotel in Leh.

14.Tag:

Leh

Rasttag in Leh mit freier Gestaltung.

15.Tag:

Stok/Mankarmo

Besteigung Stok Kangri: Einstündige Fahrt von Leh nach Stok mit anschließender Wanderung entlang des Matho Flusses nach Mankarmo 4.600m, wo wir unser Camp errichten. 6 Stunden Gehzeit. Zeltübernachtung.

16.Tag:

Mankarmo

 

Wir wandern zum Base Camp (5.020m) und legen am Weg ein paar Fotostopps ein. Anschließend üben wir den Umgang mit den Steigeisen.

17.Tag:

Base Camp/

Stok Kangri/

Makarmo

Um 2:00 Uhr morgens starten wir die Gipfeletappe. Nach etwa 1.150 Höhenmeter und 7 Stunden Gehzeit erreichen wir den Stok Kangri ( 6.152 m). Bei gutem Wetter sieht man sogar den K2. Anschließend kehren wir zurück nach Mankarmo. Gehzeit etwa 10 – 12 Stunden. Zeltübernachtung.

18.Tag:

Mankarmo/

Stok/Leh

Auf gleichen Weg geht es Richtung Stok retour wo ein Jeep uns zurück nach Leh bringt. Nächtigung im Hotel.

19.Tag:

Reservetag oder

Gipfeltag

Dieser Tag dient als Reservetag für die Stok Kangri Besteigung oder für den Fall, dass wir ein Advanced Basecamp errichten sollten. Falls wir diesen Tag nicht als Reservetag benötigen, erreichen wir Leh, wie planmäßig im Programm beschrieben, bereits am 17. Tag unserer Reise. Hier würde am heutigen Tag eine Raftingtour auf dem Zanskar Fluss am Programm stehen.

20.Tag:

Leh - Delhi

Transfer zum Flughafen in Leh und Flug nach Delhi. Transfer zum Hotel in Delhi. Besichtigung von Delhi.

 

21.Tag:

Delhi / Wien od.

München

Abflug von Delhi nach Wien oder München.

 

 

REISEPROGRAMM – ab 6 bis maximal 10 Personen mit Reisetermin: 15. Juli – 5. August 2017

Buchung und weitere Information: Jacob Zurl +43 660 486 90 70 oder jacobzurl@gmail.com

UPDATE 09.02.2017: Aktuell besteht die Teilnehmergruppe aus acht Personen.



 

 

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Flug nach Delhi und retour in Economy-Class mit Air India oder anderen Fluggesellschaften inkl. Flughafengebühren, Kerosinzuschlag und österr. Flugabgabe.
  • Flughafentransfers in Delhi und Leh; Zugfahrt Delhi-Chandigarth und Flug Leh-Delhi.
  • Hotelübernachtungen in Delhi, Manali und Leh in 3***Hotels im Doppelzimmer mit Frühstück.
  • Auf der MTB-Touren: Campingausrüstung, Begleitfahrzeug mit Betreuern und Koch, Während der Tour

wird den Tour-Teilnehmern Vollverpflegung geboten.

  • Auf der Trekkingtour: Touren-Guides mit Gepäckträgern und Lastenesel. Während der Tour wird den Tour-Teilnehmern Vollverpflegung geboten.
  • Jacob Zurl als Reiseführer und Radguide.
  • Genaue Höhen- und Streckenprofile, sowie Beratung zu Training, Vorbereitung durch Jacob Zurl
  • Eintrittskarten zu den Sehenswürdigkeiten und Museen lt. Programm.
  • Eintrittspreise für Museen.

 

 

Nicht im Preis inkludierte Leistungen:                                                  

  • Visum für Indien EUR 50. Reiseversicherung.
  • Mehrkosten der Fluglinie für Fahrradtransport
  • Fahrradmiete für die Tour (120 Euro)
  • Aufpreis Einzelzimmer in Hotel und Appartment sowie eigenes Zelt (500 Euro)
  • Aufpreis bei zu geringer Gruppengröße (nach Vereinbarung mit dem Veranstalter)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben wie Getränke, Telefon, Wäscherei etc.)
  • Leistungen, die nicht im Programm angeführt sind (z.B. Mittagessen, Abendessen, Telefongespräche etc.

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung

Die Anmeldung zu der Reise erfolgt über den Reiseveranstalter Elmundo:

Elmundo Reisebüro GmbH

A-8010 Graz, Schmiedgasse 16

Tel: 0316 – 81 06 98

Email: graz(a)elmundo.at

Kontakt zu Jacob Zurl

Für alle Frange zur Organisation, Abflauf und der Reise bitte an Jacob Zurl

Extremsportler Jacob Zurl

Tel: 0660 486 90 70

Email: kontakt(a)jacobzurl.at

Körperliche Anforderung der Radtour

Die Tour wird für Hobbysportler mit einer Jahreskilometerleistung von zumindest 5.000 km empfohlen. Während der Himalaya Überquerung werden täglich ca 3 bis  5 Stunden mit dem Rad gefahren.

Körperliche Anforderung der Besteigung des Stok Kangri

Die Tour ist nur vollkommen gesunden und trainierten Bergsteigern zu empfehlen der auch Bergerfahrung hat. Die Besteigung ist ohne technische Ausrüstung und ohne klettern zu meistern. Trittsicherheit und eventuelles gehen mit Steigeisen wird vorausgesetzt.

Technische Anforderung der Radtour

Die Beschaffenheit der Straße ist meist eine  Erd- oder Schotterpiste, teilweise gibt es  asphaltierte Abschnitte. Ein sicheres Bergabfahren auf Schotterstraßen wird vorausgesetzt. Die Straße kann teils stark befahren sein – der Teilnehmer sollte sich dessen im Klaren sein, es besteht Linksverkehr!

Ausrüstung für Radfahren

Trotz der großen Höhe wird eher sommerliche Kleidung benötigt. Kurze Radhose und kurzes Trikott  werden normalerweise am Tag benötigt. Eine warme Garnitur sollte vorhanden sein – lange Radhose und Thermojacke, falls das Wetter einmal schlechter ist. Auch eine Regen-/Windjacke sollte immer eingepackt werden.

Radhelm ist Pflicht!

Ausrüstung für die Besteigung des Stok Kangri

Gediegene Westalpenausrüstung, Robuste Bergschuhe und solide Gore-Tex-Kleidung (für die kalten Nächte, Daunenjacke)

Ausrüstung für die Freizeit

Wanderschuhe, leichte Sommerbekleidung, Wind- Regenjacke, warme Schlafkleidung. Sonnenschutz!

Zu erwartente Temperaturen bei der Radtour

Tagsüber 15°C bis 35°C

Nachts 20°C – bis zu  10°C

Zu erwartente Temperaturen bei der Besteigung des Stok Kangri

Tagsüber 10°C – 30°C

Nachts 10°C – bis tlw. bis zu 0°C

Manali: Wetter und Infos

Der Startort Manali liegt auf 1950 m und hat ein sehr tropisches Klima. Tagsüber Temperaturen um angenehme 25°C, nachts ca. 15°C. Durch den Monsum ist mit einem abendlichen Regen zu rechnen.  In dieser Region gibt es Stechmücken (Mückenschutz mitnehmen)

Manali-Leh Highway : Wetter und Infos

Aufgrund der geographischen Lage und der Höhe regnet sich der Monsum bereits am ersten Berg, dem Rothang Pass, aus. Dadurch gibt es auf dem Highway selbst nur  selten Regenfälle. Die Temperaturen sind höhenabhängig. Tagsüber kann meistens mit leichter Radkleidung der Highway befahren werden. Für den Abend und vor allem für die Nacht ist  warme Kleidung erforderlich. Weitere Infos unter Manali-Leh Highway oder durch Jacob Zurl

Leh: Wetter und Infos

Der Zielpunkt Leh liegt auf 3500 m und ist eine höchstgelegenen ständig bewohnten Städten der Erde.  Mit mehr als 300 Sonnentagen dringen nur sehr selten Wolken zur Stadt durch und es regnet wenig. Die Luft ist aber zum Nachteil für Radfahrer sehr trocken. Die Temperaturen sind tagsüber zwischen 20°C bis 32°C und nachts bei etwa 0°C bis 10°C.

Fahrradmitnahme

Auf eigene Kosten (der Aufpreis ist abhängig von der jeweiligen Fluglinie).

Radmiete

Gegen einen Aufpreis von 120 Euro stellt der Reiseveranstalter ein gut gewartetes 26“ Trek Mountain-Bike mit 27 Gängen zur Verfügung.

 

 

DIE IM PROGRAMM AUFGEFÜHRTEN LEISTUNGEN KÖNNEN SICH AUS GRÜNDEN DIE NICHT IN UNSEREM EINFLUSS LIEGEN ÄNDERN (z.B. FLUGPLANÄNDERUNGEN, ÄNDERUNG DER ÖRTLICHEN VERHÄLTNISSE ETC.). Preisstand Oktober. 2015 – Irrtümer vorbehalten. ES GELTEN DIE ALLGEMEINEN REISEBÜROBEDINGUNGEN DES ÖSTERREICHISCHEN REISEBÜROVERBANDES IN SEINER LETZTFASSUNG.

 

Rückblick 2014: Jacob Zurl überquert den Himalaya nonstop in 38h 40min

 

Es war die Geburtsstunde zu dieser Reise. Jacob Zurl hatte sich über ein Jahr lang intensiv mit dem Thema Höhe, dem Himalaya, der Straße und dem Rekordversuch auseinander gesetzt. Am 4. August 2014, zwei Monate nach seinem Sieg beim Glockneman, war es dann so weit. Zusammen mit einer zehnköpfigen Crew wagte er die Nonstopüberquerung. Die Erinnerungen an dieses wundervolle und faszinierende Land mit all seinen Facetten bewegen Jacob dazu eine ganz besondere Reise zu kreieren, die es bisher noch nicht gab.

 

 

 

Diese Himalaya-Reise soll kein Wettkampf sein oder ein Messen an anderen Teilnehmern, sondern sollen ein Erlebnis in der Natur/im Himalaya. Ganz klar steht der Sport im Vodergrund und in den 3 Wochen wollen wir auch viel davon ausüben - am Rad und zu Fuß. Daneben soll das Land und die Kultur nicht zu kurz kommen und auch diese Aspekte der Reise abgedeckt werden.

 

 

Jacob's Himalaya-Überquerung wurde auch verfilmt und lief unteranderem 2016 mehrmals auf ORF SPORT+ und diversen Filmfestivals. Kamera: Raoul Kopacka; Produktion: HENX  (Nils Kaltschmidt und Vincent Seidl)

Die Dokumentation kann unter dem folgenden Link gestreamt werden:

 

http://www.thehighroad.at/

 

 

Ausgewählte Presse zum Durchklicken von 2014:

 

http://www.redbull.com/at/de/adventure/stories/1331672270308/radtour-extrem-nonstop-ueber-den-himalaya

 

https://issuu.com/jacob.zurl.ultra.cycling/docs/fhm

 

http://www.tour-magazin.de/hobbysport/news/jacob-zurl-ueberquert-himalaya-nonstop/a32807.html

 

http://www.bbc.co.uk/programmes/p02611y7

 

https://www.welt.de/vermischtes/article131992471/Kotzend-auf-dem-Highway-zum-Himmel.html

 

http://bikeboard.at/Board/Nonstop-ueber-den-Himalaya-th205066

 

http://sport.orf.at/stories/2213574/

 





Glocknerman - Ultraradmarathon Weltmeisterschaft