Emanuel Schinnerl
Klasse Ultra
WM-Wertung U30
Alter 26
Ort Graz
Nationalität Österreich
Verein Cycling for Help
Ergebnisse www.glocknermanlive.at
Ultra
U30
Österreich
2595

Interview

Bisherige Glocknerman-Teilnahmen: 0
Größe (cm): 196
Gewicht (kg): 80
Trainingskilometer/Jahr: 15000
Fahrrad: Kuota Kharma, Kuota Khan

Bisherige Erfolge
2013:
9. Platz: 12h Rennen in Kaindorf
2. Platz: 12h Rennen in Hitzendorf
2014:
8. Platz: Race around Austria Challenge
2015:
Ultracycling Dolomitica - "Race across the Dolomites" (615km, 16000 Höhenmeter): 6. Platz


Wie bist du zum Radfahren gekommen und was fasziniert dich dabei?
Nach 2-maliger Ötztaler Radmarathonteilnahme (2010, 2011) habe ich gesehen, dass das noch immer nicht alles ist, sondern das es noch viel weiter gehen kann und es da noch viel mehr zu erleben gibt. Als ich dann im Jahr 2012 mich in das erste 12h Rennen gewagt habe, habe ich einen Mann kennen gelernt, der damals schon die Kongurrenz nach belieben abgehängt hat. Joachim Ladler. Seit Jahren verbindet uns eine enge Freundschaft und wir haben viel gemeinsam erleben dürfen. (gemeinsame Rennen, Rennbetreuung, usw...) So kam ich zum Extremradfahren...

Was fasziniert dich beim Extremradfahren?
Es ist und bleibt ein Teamsport. Auch wenn man als SOLO-Fahrer das Rennen bestreitet, kam man es nur im Team schaffen. Das Teamgefüge ist der Ausgangspunkt für Erfolge. Dein Team bringt dich durch Hochs und Tiefs. Gemeinsam Erfolge feiern ist das Schönste was es gibt.

Unterstützung im Sport erhalte ich von?
Meine Familie, meine engsten Freunde, Joachim und Astrid Ladler muss ich in meinem Fall herausheben: ohne ihre Unterstützung, ohne den viele guten Tipps von Joachim und auch materielle Unterstützung, wär ich noch lange nicht da, wo ich heute stehe...

Wie schaffst du es extreme Belastungen durchzustehen?
Durch mein absolut geniales Team geht das ohne Probleme. Wenn es heißt; Emi trink, dann trink ich. Wenn es heißt, Umziehen, dann zieh ich mich um, wenn es heißt Emi, Schlafpause, dann gibts eine Schlafpause... Ich brauch nur treten, das denken erledigt mein Team.

Was bedeutet der Glocknerman für dich?
Ein Heimrennen - direkt vor der Haustür. Für mich eine Herausforderung, da ich mich noch nie in 3 Monaten für ein Ultraradrennen vorbereitet habe. Letztes Jahr habe ich in den Dolomiten auf 615km - 16000 Höhenmeter absolviert. Der Glocknerman hat 17000 Höhenmeter. Die Distanz von 1000km habe ich noch nie absolviert, somit bin ich sehr gespannt, wie es mir auf den 1000km ergehen wird.

Wie lautet dein Ziel für 2016?
Finishen ist das oberste Ziel, die Platzierung kommt dann von ganz alleine.





Emanuel Schinnerl - Glocknerman Ultra 2016