Thomas Jaklitsch
Race Division Ultra
World championship discipline U50
Age 42
Town Hitzendorf
Citizenship Austria
Club pure/sportcoaching.net
Results www.glocknermanlive.at
Ultra
U50
Austria
1855

Interview

Previous Glocknerman-participations: 3
Size (cm): 168
Weight (kg): 57
Training kilometers/ year: 6000
Bicycle: Siga/Nakita

Previous achievements
Seit 2001 mit dem Glocknerman wurde das erste Langstreckenradevent absolviert, folgten viele Stockerlplätze bei 24h und Streckenevents. (2.Gesamt 24h Rad am Ring, 2. und 3. Gesamt 24h Fohnsdorf, …)
2010 Gesamtsieg 24h von Garching
2014 Gesamtsieg und Streckenrekord Race Across Germany (1.100km)
2015. 3.Gesamt Race Across the West (USA, - 1.400 km) und Bergkönig


How did you get into extreme cycling?
Als Metapher um Grenzen zu überschreiten. Da hat mir wer im Krankenhaus nach einer meiner Knie OPs erzählt, da gibt es Verrückte die fahren mit dem Radl über Kitzeck und Soboth nach Kärnten , von da 2 Runden über den Glockner und wieder retour….und das war der Beginn. Mehr gibt es in meinen Büchern zu lesen

What were your most beautiful and hardest bike experiences?
Am schönsten waren immer die Erlebnisse danach,- Heimkommen und von meinen Kindern empfangen werden oder die Kinder bei der Siegerehrung dabei zu haben. Aber am Rad sicher immer wieder die unglaublichen Dämmerungsfahrten und die „Flow“Fahrten mitten in der Nacht, mit toller Musik im Ohr und einem noch tollerem Team im Auto hinter sich. Ganz egal wo, wiederholte sich immer wieder ob in Österreich, Deutschland…USA. Einmalig sonst die Fahrt durch die Wüste Arizonas,- trotz 45 Grad, in Gedanken Gänsehaut pur aufgrund der emotionalen Intensität.

At Glocknerman, a large proportion of participants do not always reach the goal. Why are you convinced that you belong to the finisher?
Restlos überzeugt kann man nie sein , auch wirklich ins Ziel zu kommen. Hoffen dass man ins Ziel kommt, ja hundertprozentig! Bin überzeugt das Beste zu machen was ich kann und es auch weh tun darf, weil so ein Rennen halt auch ein Grenzgang ist. Letztlich gehört so ein Langstreckenradrennen erst dir, wenn du im Ziel bist! Nachdem ich die Glocknermantrophäe schon 3 mal als Finisher mit nach Hause genommen habe, darf meine Hoffnung aufrecht sein. 2012 als Dritter in meiner Altersklasse hinter dem Sieger Severin Zotter.

How do you motivate yourself for a challenge like the Glocknerman?
Die Erwartung von besonders intensiven Erlebnissen ist immer wieder Motivation und Belohnung zugleich. Innige Teamerlebnisse, Abenteuerfeeling und gefühlte Grenzenlosigkeit wechseln mit der Notwendigkeit auch herausfordernde Situation gut gewältigen zu können. Solche Events sind letztlich die Motivation für ein regelmäßiges Sporttreiben und dies ist für mich Gesundheitserhaltend! Zusätzlich widme ich gerne meine Aktivitäten einem Charity Gedanken,- dann ist es zusätzlich noch für andere Menschen gut!

I get supported in sports from?
Die größte Unterstützung letztlich von meiner Kernfamilie und mir selbst. Im Rennen zusätzlich von meinem Betreuungsteam, aber auch durch Botschaften von Freunden über soziale Medien, oder live! Klarerweise habe ich auch Unterstützer deren Produkte ich schätze und manche sogar testen darf. Oft bereits jahrelange Partnerschaften, wie mit siga,- jetzt nakita, pure encapsulations, pancho wheels, smovey und carabaca.

How do you prepare for the Glocknerman?
Ich hoffte diesmal etwas früher und mit mehr Kilometer, doch Flexibilität ist die höchste Tugend. Mut zur Lücke,- bei den bisherigen 3 Teilnahmen hatte ich auch nie mehr als 3.000 Kilometer in den Beinen. Heuer werden es leider sich auch nicht mehr. Doch dies wird reichen, und die Erfahrung hilft da sehr! Wenn es wirklich hart wird, ist der Umgang mit Herausforderungen wichtiger als das bloße körperliche Training.

How do you manage to endure extreme stress?
Mit der richtigen Portion Unbekümmertheit, Humor zu bewahren und mit Xmalig erlebten und gut durchstandenen Erlebnissen ist meine Selbstwirksamkeitserwartung recht hoch. Und wenn es gar nicht mehr läuft, -Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN; in diesem Fall NICHTS TUN! Den Mut zur Pause zu haben und die richtigen Freunde am Weg zu haben, dann wird der Weg halb so leicht!

What's your motto?
Sammle Momente, nicht Dinge! Und hab möglichst viel Freude daran....





Thomas Jaklitsch - Glocknerman Ultra 2017